topok
Kunst + Gestaltung >> Bild. Künstler [Profi]

Regula Rickert
Malerei | Objekt und Aktion | Kulturinitiative Regula Rickert

KONTAKT
Regula Rickert
Dörnbergstr. 2
34119 Kassel

FON 0561 9372465
FAX 0561 9372464

E-MAIL area(at)neue-galerie.net
WWW www.neue-galerie.net

Bild:Rickert
KURZE VITA    AUSSTELLUNGEN    MEHR BILDER  

Kurze Vita

Eigene Werkstatt in Montieri- Italien * 1980-82 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg * 1983/84 Arbeit für den Künstler Myron Melnick und eigene Schmuckproduktion in Denver, USA * 1985-89 Studium an der Fachhochschule Ottersberg: Malerei und Kunsttherapie * 1989 –1996 Kunsttherapeutin und Werklehrerin an der Jean-Paul-Schule in Kassel, * 1994-98 Gastdozentin an der Alanushochschule bei Bonn * Vorträge und Seminare zu künstlerischen, pädagogischen und kunstpsychotherapeutischen Themen * 1996 –1998 Vollzeit-Dozentur für Kunst und Kunstpädagogik in Witten-Herdecke.
Seit 1998 Gastdozentin an verschiedenen Hochschulen und Instituten, Kunststudienjahr und Kunsttherapie-Lehrgang am eigenen Institut, Multiple Vermittlungshemmnisse I – Verlorenheit sammeln im Documentabegleitprogram am Lutherplatz 2012, Multiple Vermittlungshemmnisse II – Träume veröffentlichen 2013 mit Schülern der Luisenschule zum Stadtjubiläum, lebt seit 16 Jahren ausschließlich von künstlerischer, kunstpädagogischer und kunsttherapeutischer Tätigkeit, sowie seminaristischer Arbeit.

Veröffentlichungen: Lehrbuch der Kunsttherapie 2009
Autorin auf www.zeitung-kassel.de
Kulturinitiative Aufruf zu Identitäts- und Gemeinschaftsbildung


^ oben

Ausstellung

Seit 1991 Ausstellungen im Bereich Malerei (Öl, Acryl, Aquarell, Objekte) in verschiedenen deutschen Städten, wie Hamburg, Kassel, Bielefeld, Köln, Düsseldorf: u.a.
„Verborgene Klänge“ Landgericht Kassel 1994,
„Farbenwege“ Galerie im Bezirksamt Gadderbaum 1996,
„Farbfelder“ Fachklinik Eppendorf 1997,
„Farbenklänge“ Däumling-Institut Siegburg 1998,
„12 Tage-12 Bilder“ Anthr. Zentrum Kassel 1999,
„Bannmeile der Angst“, Gemeinschaftsausstellung Angstorte in Kassel, Rathaus KS 2001
„Herzhöhe-ohne-ich“ Atelierhaus Breitenbach, Schauenburg 2002,
„Was Frauen tragen“ Kongresszentrum Arnheim–Nijmegen 2002,
„Häutungen“ Station 15 in Kassel 2003,
"Goethe fischen" Station 15, 2004
"Konserviert und Aufgehoben" Kulturrundgang Vorderer Westen 2005
"Woher die Iche kommen" Galerie auf Zeit 07 in Kassel,
„Im Wesentlichen Farbe“ Anthroposophisches Zentrum Kassel 2010,
Künstlerkneipe Pavillon zum 25-jährigen Bestehen 2011,
„Mein Herz schlägt Orange“ in Kassel 2011,
„Multiple Vermittlungshemmnisse I – Verlorenheit sammeln“ im Trafohaus am Lutherplatz 2012,
„Aktion Lumpenball“ im Rahmen der Permacultur Convention und dem Programm der Documentakünstlergruppe AndAndAnd 2012,
Beteiligung am Documentaprogramm der Documentakünstlerin Lori Waxmann 2012,
„Multiple Vermittlungshemmnisse II – Träume veröffentlichen“, ein Glückstor für Kassel 2013,
Ausstellung zur Eröffnung des neuen Bürgerzentrums im Stadtteil West 2013,
„Multiple Vermittlungshemmnisse III – Vision und Reflektion“ 2013 im Soziokulturzentrum an der Stadthalle und zur Museumsnacht 2013,
„Aus immer nie“ Ausstellungsbeteiligung UPK-Kunstpreis 2013 UPK-Unternehmenspark
"Liebe ist politisch - Nachlese" 2014,
"Kasseler Vermittlungshemmnisse - Blau" 2015, "Retrospektive" 2015


^ oben

drucken


Bild:Rickert
Bild:Rickert

Datenschutz