topok
Kunst + Gestaltung >> Bild. Künstler [Profi]

Barbara Beisinghoff
Atelierhaus Beisinghoff

KONTAKT
Barbara Beisinghoff
Warburger Weg 20
34474 Diemelstadt-Rhoden

FON 05694 9912234

E-MAIL barbara(at)beisinghoff.de
WWW www.beisinghoff.de

Bild:Beisinghoff
KURZE VITA    AUSSTELLUNGEN    MEHR BILDER  

Kurze Vita

Radierung und Wasserzeichen, Studium Kunsterziehung und Freie Malerei in Hannover, 2002 Stadtdrucker-Preis Mainz
1999 Kunstpreis der Heitland Foundation Celle
1997 Kulturpreis Dreieich
1991 Internationaler Senefelder-Preis für Lithographie, Offenbach
1990 Kunstpreis Hameln-Pyrmont
1988 Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis für bildende Kunst, Darmstadt-Dieburg;
Residency Awards in China, USA und Canada; dauerhafte Installationen auf dem Mount Lushan in China und in Dreieich bei Frankfurt; edition Die gläserne Libelle, Künstlerbücher; vertreten in internationalen Sammlungen National Museum of Women in the Arts, Washington; Sprengel Museum, Hannover; Bibliotheca Alexandrina, Ägypten; Deutsches Literaturarchiv Marbach; Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek Weimar.

^ oben

Ausstellung

2009 Galerie Forum Amalienpark, Berlin; 2008 Instituto Cultural Peruano Norteamericano ICPNA, Galeria Pardo Heeren, Lima, Peru; 2007 Regionalgalerie Südhessen, Darmstadt, Der Engel ist mein Wasserzeichen (Katalog); Goethe Museum Frankfurt Mit Goethe den Farbenkreis durchlaufen; 2004 Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel, Malerbuchabteilung Getauchte Zeit; Schloss Landestrost, Region Hannover Partituren des Lichts;
2003 Gutenberg-Museum Mainz, Die gläserne Libelle; Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbücherei Leipzig, Raum für eine Hell-Seherin (Katalog); Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Hell sehen gegen Licht;
2002 Commerzbank Frankfurt Partituren des Lichts; Technikum Lage Partituren des Lichts; Städtisches Museum Saarburg Eintauchen und Schöpfen (Katalog); Gutenberg-Museum Mainz, Stadtdrucker-Preis-Ausstellung; Kunstverein Passau, St.-Anna-Kapelle; 2001 Museum Ashdod, Israel, Throne for Ashdoda; Galerie Contemporanea, Trier; 2000 Märchenmuseum Bad Oeynhausen, Als ihn der Lichtstrahl berührte; Zitadelle Spandau, Berlin, Wo sich Licht und Wasserzeichen berühren; 1999 Heitland Foundation, Schloß Celle, Zeichenbeete (Katalog); Museum im Schloß, Bad Pyrmont Wasserzeichen (Katalog); 1993 Städtische Galerie Zwickau Das Aufblitzen im Alltag, Studio degli Alberici Carrara, Italien B. Beisinghoff e L.Lattanzi (Katalog).




^ oben

Tell a Friend | drucken


Bild:Beisinghoff
Bild:Beisinghoff