topok

termine

GRIMMWELT KASSEL Der 8. Zwerg
Ausstellung

Donnerstag, 24. November 2016
bis Montag, 01. Mai 2017

GRIMMWELT KASSEL Der 8. Zwerg

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7… und Achtung: 8! Ich weiß nicht, warum ich immer vergessen werde. Vielleicht, weil ich manchmal im Wald spazieren gehe, mir Geschichten ausdenke oder in anderen Märchen vorbeischaue, während meine 7 Kollegen mit wippenden Zipfelmützen zum Bergwerk wandern. Schneewittchens Prinzen habe ich deshalb leider auch verpasst. Er soll aber ganz nett sein. Dafür bin ich viel herumgekommen und kenne mich aus in den Märchen: mit Verwandlungen, Wundern und Zauberschlössern.

Große und kleine Besucher nehme ich mit in eine Märchenwelt, die sowohl Erinnerungen weckt als auch Überraschungen birgt. Kommt doch einfach mal vorbei und schaut selbst!

noch bis 1. Mai 2017

Öffnungszeiten:
Di – So | 10 – 18 Uhr
Fr | 10 – 20 Uhr
Montags geschlossen

GRIMMWELT Kassel gGmbH | Weinbergstraße 21 | 34117 Kassel | www.grimmwelt.de


Michael Holtschulte – Amoklauf in der Waldorfschule
Ausstellung

Samstag, 04. März 2017
bis Sonntag, 14. Mai 2017

Michael Holtschulte – Amoklauf in der Waldorfschule

Die Caricatura Galerie im KulturBahnhof Kassel zeigt Arbeiten ihres erfolgreichsten Sommerakademie-Absolventen in einer Einzelausstellung. Michael Holtschulte gehört zu den Vertretern einer neuen Generation der Komischen Kunst. Er ist nicht nur im digitalen Bereich zuhause, sondern zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit aus. In der Ausstellung werden neben klassischen Cartoons auch Gemälde und Objekte zu sehen sein.

Zur Ausstellung erscheint ein gleichnamiges Buch im Lappan Verlag.

Holtschulte, Jahrgang 1979, lebt und arbeitet als freiberuflicher Cartoonist in Herten. Seine Arbeiten werden unter anderem in der Süddeutschen  Zeitung und der taz abgedruckt. Darüber hinaus arbeitet er für verschiedene Werbeagenturen, Postkarten-, Kinderbuch- und Spieleverlage. Mittlerweile erschienen außerdem mehrere Bücher im Lappan Verlag. Auf der Seite www.totaberlustig.de veröffentlicht er wöchentlich neue Cartoons. In den Jahren 2009 bis 2011 und 2013 bis 2016 nahm Holtschulte an der Sommerakademie für Komische Kunst teil.


Cartoon: Holtschulte/Caricatura


4. März bis 14. Mai 2017 
Caricatura Galerie

Öffnungszeiten:
Di bis Sa | 12 bis 19 Uhr
So und Feiertag | 10 bis 19 Uhr


Caricatura Galerie für Komische Kunst | Rainer-Dierichs-Platz 1 | 34117 Kassel | T 0561 776499 | Fax 0561 15687 | www.caricatura.de | www.facebook.com/caricaturagalerie


Sabine Stange: LichtBilder in der Galerie Rasch
Ausstellung

Freitag, 31. März 2017
bis Sonntag, 07. Mai 2017

Sabine Stange: LichtBilder in der Galerie Rasch

Seit einigen Jahren geht Sabine Stange in ihren Arbeiten immer wieder Phänomenen des Lichts nach. Sie beobachtet, wie es sich Bahn bricht, für Minuten Formen, Bilder schafft. „Sabine Stange,“ schreibt Angelika Froh im K-Magazin vom September 2014, „hält mit ihrer Kamera fest, was im nächsten Moment unwiederbringlich verloren ist. ….. Mit ihrer Art des Fotografierens ermöglicht sie einen Moment der Konzentration auf diese Sekunden des Verschwindens. Sie arretiert diesen fliehenden Augenblick ….. und inszeniert ihn wie einen kostbaren Schatz. Sie wählt ungewöhnliche Blickwinkel und wartet geduldig auf ein poetisches Licht- und Schattenspiel. Bei ihr hat das Detail Vorrang vor dem Ganzen; das -Sehen ist ihr wichtiger als das Gesehene. Ihre Bildserien,“ schreibt sie weiter, „sind Fokussierungen des Nichtgesehenen. ….. Sie verführt den Betrachter zu einer Verinnerlichung des Moments, der sonst vielleicht an ihm vorüber gerauscht wäre.“

Fr | 31. März - 7. Mai 2017

Vernissage 31. März 2017 um 19 Uhr


Künstlergespräch mit Susanne Jakubczyk und der Künstlerin
4. Mai 2017 um 19 Uhr


GALERIE RASCH | Frankfurter Str. 72 | 34121 Kassel | Mobil 0176 61197425 | www.galerie-rasch.de


Gernot Minke | Fließende Landschaft
Ausstellung

Montag, 03. April 2017
bis Sonntag, 30. April 2017

Gernot Minke | Fließende Landschaft

Gedanklich in abstrakte Landschaften abtauchen können interessierte Bürgerinnen und Bürger in der neuen Ausstellung von Gernot Minke. Der Künstler zeigt Werke der vergangenen drei Jahre ab Dienstag, 4. April, bis Sonntag, 30. April, in der Seitenhalle des Rathauses. Die Arbeiten zum Thema „Fließende Landschaften“ sind während den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Die "Fließbilder" von Gernot Minke entstehen aus vielen Schichten fließender Acrylfarben, wobei die Farben teilweise nass in nass ineinander fließen. Außerdem werden trockene Farben überlagert oder im halbtrockenen Zustand wieder ausgewaschen. Dadurch entstehen sehr unterschiedliche Effekte mit interessanter Tiefenwirkung. Die Bilder erinnern an Strukturen von Wolken, Meer und Wäldern. Die Betrachterin oder der Betrachter erhält den Eindruck in eine weite Landschaft zu blicken. Die Grafiken zeigen Darstellungen in endlosen Linien, die sich labyrinthartig über das Blatt ziehen und Menschen, Tiere und Pflanzen entstehen lassen.

Gernot Minke | Fließende Landschaften
Rathaus | Obere Königsstraße 8
bis 30. April 2017


Informationen zum Künstler: Gernot Minke wurde 1937 in Rostock geboren und absolvierte ab 1957 sein Studium der Architektur in Berlin. Bereits 1963 hatte er seine erste Ausstellungsbeteiligung bei der Herbstausstellung Niedersächsischer Künstler in Hannover. Von 1975 bis 2008 war Gernot Minke Hochschullehrer im Fachbereich Architektur an der Universität Kassel. Seit 1979 hat Minke ein Architekturbüro in Kassel.

Gernot Minke wird auf der documenta 14 vertreten sein.


Ansichten - Aussichten - Z a k i - A l - M a b o r e n
Ausstellung

Sonntag, 09. April 2017
bis Dienstag, 31. Oktober 2017

Ansichten - Aussichten - Z a k i - A l - M a b o r e n

Ausstellungseröffnung:
So | 9. April 2017 um 11 Uhr
H4 Hotel Kassel (ehem. Ramada)

Die Ausstellung wird bis Oktober zu sehen sein.

H4 Hotel Kassel | Baumbachstraße 2 | 34119 Kassel | T 0561 7810-0 | Fax 0561 7810-100

Künstlerkontakt: Mobil 0175 1644241 | z.maboren@gmail.com


Im Gespräch mit Wolfgang Thierse MdB: Gefährdung und Verteidigung unserer Demokratie
Veranstaltung

Donnerstag, 27. April 2017

Im Gespräch mit Wolfgang Thierse MdB: Gefährdung und Verteidigung unserer Demokratie

Die globalen Probleme machen nicht Halt vor den Toren Deutschlands. Menschen kommen wegen Krieg, Elend und Vertreibung zu uns. Dadurch sind viele Menschen in unserem Land verunsichert und haben Angst vor Verlust der Heimat, vom Vertrauten und einer kulturellen Spaltung. Verstärkt werden diese Gefühle durch eine Politik, die ihnen das Gefühl gibt, nicht verstanden und vom System abgehängt zu werden. Sie fürchten eine Umverteilung, die zu ihren Lasten geht, und sozialen Abstieg bringen könnte. Deshalb glauben nicht wenige, dass rechtsradikale Parteien mit „Führeranspruch“ ihre Probleme lösen könnten. Dies ist eine bedenkliche Entwicklung. Sie kann die Demokratie gefährden.
Wolfgang Thierse MdB wird mit einer Einleitung die Thematik weiter ausformulieren und über die „Gefährdung und Verteidigung unserer Demokratie“ mit dem Publikum das Gespräch führen.
Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion.

Do | 27. April 2017 um 18.30 Uhr
KIRCHE IM HOF


Für die Planung bitten wir unbedingt um Anmeldung über: elfi.heusinger@me.com oder Handy: 0179-7282560.

KIRCHE IM HOF | Friedrich-Ebert-Straße 102 | 34119 Kassel

EIne Veranstaltung von Kulturforum der Sozialdemokratie e.V. in Zusammenarbeit mit der VHS Kassel.


The Saxophone Theatre - Charlie Parker Is Dead - Ein Jazz-Schauspiel an der Grenze zur Performance
Veranstaltung

Samstag, 29. April 2017
bis Samstag, 20. Mai 2017

The Saxophone Theatre - Charlie Parker Is Dead - Ein Jazz-Schauspiel an der Grenze zur Performance

Charlie Parker, die Legende zu Lebzeiten, Gründer des Bebop, eine Figur, die den Jazz und das Saxophonspiel revolutioniert hat und bis heute prägt. Aber auch eine Legende des Verbrennens als Künstler, der mit seiner nur fünfunddreißigjährigen Lebensspanne das Motto der Rockmusiker der Spätsechziger vorwegnahm: live fast love hard die young.

Was macht eine bahnbrechende musikalische Persönlichkeit aus? Und woher nimmt sie ihre Kraft und Unbeirrtheit? Die Aufführung befasst sich mit wichtigen Momenten seines Lebens, vom musikalischen Höhenflug bis zum völligen Absturz in Drogensucht und Psychose, nicht zuletzt auch mit dem Hunger nach Frauen und überhaupt dem Leben in allen seinen Erscheinungen. Charlie Parker ist tot - und was nun, wie geht es mit der Musik weiter? Das Spiel basiert auf der Interaktion zwischen Schauspielern, Tänzerinnen und dem international renommierten Saxophonisten Matthias Schubert. Es spielt ein internationales Ensemble: Eddie Jordan, Michael Mill, Swarna Rautiainen, Svetlana Smertin, Regie George Nowak. Ein Projekt des stadTheater.

ACHTUNG, MÖGLICHST FRÜHZEITIG BUCHEN!  
Termine: 29. April 19 und 21 Uhr
Theaterstübchen Kassel


(nach der 21Uhr-Vorstellung findet eine Premierenfeier statt!)

20. Mai 20:15 Staatstheater Kassel, TiF

 
https://22097.reservix.de/tickets-the-saxophone-theatre-charlie-parker-is-dead-in-kassel-theaterstuebchen-am-29-4-2017/e989875

Theaterstübchen Kassel | Jordanstraße 11 | 34117 Kassel
TIF | Theater im Fridericianum | Karl-Bernhardi-Straße | 34117 Kassel


Tag der offenen Tür in der Musikschule Kassel
Veranstaltung

Samstag, 06. Mai 2017

Tag der offenen Tür in der Musikschule Kassel

Musikschule für alle - wer will, der kann!
• Stündliche Konzerte
• Mitmachstunden im Elementarbereich
• Mitmachstunden in der neu eröffneten Tanzabteilung
• Stände von dem Musikhaus Eichler und Bauer & Hieber
• erste musikalische Versuche auf allen Instrumenten
• Kinderschminken
• eigene Instrumente basteln
• Für das leibliche Wohl ist gesorgt!
...und

Tag der offenen Tür
6. Mai 2017 von 14 bis 17 Uhr


Musikschule Kassel e.V. | Tischbeinstraße 6 | 34121 Kassel | www.musikschule-kassel.com


„Aufruhr am Blauen Klavier“ zum Hessischer Tag für die Literatur 2017
Veranstaltung

Sonntag, 07. Mai 2017

„Aufruhr am Blauen Klavier“ zum Hessischer Tag für die Literatur 2017

Musikalische Lesung mit Roswitha Seiffert (Rezitation, Lyrik) & Roswitha Aulenkamp (Komposition, Flügel)

Stimmen weiblicher Lyrik zwischen 1917 und 2017 u. a. aus Argentinien, Griechenland, Czernowitz/Bukowina und Deutschland zu Liebe, Verlust, Exil, Terror und dem Ringen um Freiheit

7. Mai 2017 von 16 - 17.30 Uhr
Petrus-Kirche Kirchditmold
Eintritt: 12 Euro


Die als Kind mit ihrer Familie aus dem Schweizerischen Tessin ausgewanderte Dichterin und Theatermacherin Alfonsina Storni wird in Argentinien zu den bedeutendsten Lyrikerinnen des Landes gezählt.

Kontakt zu den Veranstalterinnen:
Roswitha Seiffert /AIGN | Goethestr. 38 | 34119 Kassel | T 0561 5214621 | Aign.Verlag(at)yahoo.de
Roswitha Aulenkamp | ra(at)musikwerkstatt-klavier.de | www.roswithaaulenkamp.de

Petrus-Kirche Kirchditmold | Schanzenstraße 1a | 34130 Kassel


Orgelkonzert mit Kantorin Sonja Kahl in der Klosterkirche Lippoldsberg
Veranstaltung

Sonntag, 07. Mai 2017

Orgelkonzert mit Kantorin Sonja Kahl in der Klosterkirche Lippoldsberg

Frühlingsbrausend pfeift die Orgel

Bei dem knapp einstündigen Orgelkonzert am 07.05.2017 mit Kantorin Sonja Kahl gibt es ein heiteres und abwechslungsreiches Programm zu hören, unter anderem mit Präludium und Fuge in a-Moll (BWV 543) von Johann Sebastian Bach, verschiedenen Choralbearbeitungen von Bach und Reger, der Ciacona e-Moll von Buxtehude und einer improvisierten Suite über das Paul-Gerhardt-Lied "Geh aus, mein Herz". Dazwischen werden poetische und spirituelle Texte gelesen.

Kantorin Sonja Kahl betreut seit Anfang des Jahres vertretungsweise die Kantorenstelle an der Klosterkirche Lippoldsberg. Auch im Vorjahr war sie für einige Zeit in Lippoldsberg, nachdem sie ihr Studium als "Bachelor of Music" an der Musikhochschule in Detmold abgeschlossen hatte. Gebürtig stammt sie aus Schleswig-Holstein, wo sie in einem Pfarrhaus aufgewachsen ist.

Schon seit mehreren Jahren sammelt die Kirchengemeinde Spenden für die Restaurierung der renovierungsbedürftigen Orgel. Doch bis zur Umsetzung der dringend nötigen Maßnahmen ist es ist noch ein langer Weg, auf dem das geplante Konzert ein weiterer Schritt sein soll. Darum wird bei freiem Eintritt um eine Spende zum Erhalt der Orgel gebeten! Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr.

Frühlingsbrausend pfeift die Orgel
So | 7. Mai 2017 um 17 Uhr
Klosterkirche Lippoldsberg


Kantorin Sonja Kahl spielt Werke von:
Buxtehude, Bach, Reger und Improvisationen

Eintritt: frei, Spende zum Erhalt der Orgel erbeten!

Weitere Informationen:
 
info(at)klosterkirche.de  | www.klosterkirche.de


termine melden