topok

termine

Ivan Moudov & Pravdoliub Ivanov  in der Galerie Coucou
Ausstellung

Montag, 04. September 2017
bis Freitag, 29. September 2017

Ivan Moudov & Pravdoliub Ivanov in der Galerie Coucou

»ON THE OTHER HAND«
Ivan Moudov & Pravdoliub Ivanov

Ausstellungsdauer:

4. - 29. September 2017

Öffnungszeiten:
Di - Fr | 16 – 20.30 Uhr
(und nach Vereinbarung)

Ivan Moudov und Pravdoliub Ivanov sind mehr Philosophen als Moralisten – oft werden sie auch als Querulanten oder unermüdliche Nervensägen bezeichnet. Die Rolle, Sand im Getriebe zu sein, steht den beiden ausgezeichnet. Sie schauen sich gerne komplizierte Sachverhalte von innen an, vermeintliche Wahrheiten sind ihre Spezialität.

Auch in »On the Other Hand« wenden die beiden gekonnt ihre subversiven Kunsttechniken an. Es ist eine Doppelausstellung geworden, die bewusst nicht ausgewogen ist. Wir versprechen aber, dass dies nur der Anfang ist und 2018 eine weitere Ausstellung der beiden Künstler folgen wird – hier werden die Karten dann neu gemischt. Oder? Bei Ivan Moudov und Pravdoliub Ivanov kann alles einerseits so sein, anderseits aber auch ganz anders …
 

GALERIE COUCOU | Elfbuchenstr. 20 | 34119 Kassel | M 0170 9699897 | info@coucou-coucou.com | www.coucou-coucou.com | facebook.com/Coucou.Gallery


Neues Angebot für Schreibende: die „Schreibgruppe Kassel“
Seminar

Montag, 25. September 2017

Neues Angebot für Schreibende: die „Schreibgruppe Kassel“

Eine Kurzgeschichte im Kopf? Einen Roman in der Schublade? Die Autorenschule Textmanufaktur bietet in Kooperation mit dem Literaturhaus Nordhessen e.V. ab Oktober 2017 eine Schreibgruppe in Kassel an. Damit richtet sie sich an Autorinnen und Autoren, die ihr Schreiben weiterentwickeln möchten, den Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten suchen und Wege zur Veröffentlichung kennenlernen möchten.

In den monatlichen drei- bis vierstündigen Treffen können die Teilnehmer ihre Texte vorstellen und diskutieren. Die Treffen finden an jedem dritten Montag um 19 Uhr im Monat in den Räumen des Literaturhauses Nordhessen im Kunsttempel statt (Friedrich-Ebert-Str. 177, direkt gegenüber der Stadthalle). Geplant sind zudem öffentliche Lesungen im Rahmen des Literaturhaus-Programms.

Die Leitung der Schreibgruppe übernimmt die Schriftstellerin Maria Knissel. Sie hat drei Romane sowie Kurzgeschichten veröffentlicht und ist auf Lesebühnen in ganz Deutschland unterwegs. Für ihre Arbeit erhielt sie mehrfach Stipendien des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Zehn Jahre lang war sie Teilnehmerin der Textwerkstatt Darmstadt unter der Leitung von Kurt Drawert. In Darmstadt leitete sie den Kurs „Literarisches Schreiben“ im Rahmen des Programms der Evangelischen Erwachsenenbildung und führte Schreibworkshops an Schulen durch. Seit zwei Jahren lebt sie in Kassel und arbeitet derzeit an ihrem vierten Roman, der voraussichtlich 2018 erscheinen wird. Maria Knissel gehört zudem zum Kernteam der Initiative „Autoren helfen“.

Am Montag, 25. September um 20 Uhr stellt Maria Knissel Interessierten das Konzept näher vor. Treffpunkt  im Literaturhaus Nordhessen im Kunsttempel, Friedrich-Ebert-Str. 177, Kassel.

www.mariaknissel.de

Die Textmanufaktur ist eine der wichtigsten Weiterbildungsinstitutionen für Schriftstellerinnen und Schriftsteller im deutschsprachigen Raum. Neben Seminaren und Tagungen, die sich mit dem literarischen Schreiben und dem Literaturbetrieb befassen, bietet die staatlich anerkannte Bildungseinrichtung auch ein Fernstudium an. Die Schreibgruppen sind ein neues Angebot und finden bisher in Berlin, Hamburg, Leipzig, München und ab Oktober in Kassel statt.www.text-manufaktur.de

Das Literaturhaus Nordhessen e.V. wurde 2004 im Rahmen der Kasseler Kulturhauptstadt-Bewerbung gegründet. Vereinszweck ist die Förderung und Vermittlung von Literatur. Aufgabenschwerpunkte liegen in den Bereichen: Junge Erwachsene, Grafisches Erzählen, zeitgenössische Literatur und Philosophie. www.literaturhaus-nordhessen.de

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.text-manufaktur.de/schreibgruppen.html und bei Maria Knissel (mail@mariaknissel.de oder T 0561 6908 3966).


Café Fürstenwald: Konzert  mit  via Dem
Veranstaltung

Samstag, 30. September 2017

Café Fürstenwald: Konzert mit via Dem

viaDem… ist eine Kasseler Musikgruppe, die seit Frühjahr 2012 besteht. Musikerinnen und Musiker verschiedener musikalischer und kultureller Herkunft vereinen in ihrem Repertoire in liebevoller Liason Folk, Chanson und Pop von Orient bis Okzident.

Einzeln und frei wie ein Baum und geschwisterlich wie ein Wald, das  ist unsere Sehnsucht…

Dieser Satz stammt von Nazim Hikmet. Der türkische Dichter brachte uns zusammen, als sich 2012 sein Geburtstag zum hundertzehnten Mal jährte. Für eine zweisprachige Veranstaltung, die Leben und Wirken des Dichters zum Thema hatte, wurden Musikerinnen und Musiker gesucht. So fanden wir uns in Grup Dem zusammen, um die Gedichte Nazim Hikmets musikalisch zu untermalen und Vertonungen seines Werks vorzustellen. Dabei stellten wir fest, dass wir nicht nur Übereinstimmungen in den inhaltlichen Intentionen hatten – Es war auch ungeheuer interessant und machte uns extrem viel Spaß, die musikalischen Traditionen unserer Kulturen gegenseitig zu entdecken und gemeinsam zu interpretieren. Das wollten wir unbedingt fortsetzen. Die Gruppe viaDem war geboren…Der Name viaDem ist mehrsprachig. Im Türkischen bedeutet Dem Atemzug, Muße, Versenkung, Trance, Zeit. Wir verstehen uns als eine Gruppe von Musikerinnen und Musikern, die sich Zeit nehmen, auf interkulturelle Reisen zu gehen. Mit viel Neugierde und unterschiedlichen Schwerpunkten loten wir das Terrain zwischen Ost und West, Istanbul und Kassel, Bosporus und Fulle aus.  Leitfäden sind uns dabei vor allem die Vorlieben, Hörgewohnheiten und Ausdrucksformen unserer Bandmitglieder, sozusagen in  gelebter Vielstimmigkeit. Es gibt noch viel zu entdecken! Wir laden herzlich dazu ein, uns auf unseren musikalischen Reisen zu begleiten.

Gülten Erenulug (Saz, Darbuka, Gesang), Angela Dersee (Geige, Gesang), Michael Konzok (Percussion), Ergin Dogan (Saz, Gitarre, Gesang), Andrea Scherer (Gitarre, Gesang),Yasen Tekin (Def, Gesang), Wolfgang Schödel (Bass), Gastmusiker : Ulas

Konzert
via Dem
Sa | 30. September 2017  um  19.30 Uhr
Eintritt frei, Spenden sehr gern
Café Bahnhof Fürstenwald


Geöffnet zu den Cafézeiten: Fr. u. Sa. Von 12 Uhr – 20 Uhr , So von 13 Uhr – 20 Uhr und nach Vereinbarung.

Im Bahnhof Fürstenwald ist das Bildhaueratelier von K. Klose beheimatet. Während der Cafézeiten werden in loser Folge in wechselnden Ausstellungen Arbeiten verschiedener Künstler/Innen gezeigt, Konzerte und Lesungen geboten.

Café Bahnhof Fürstenwald | Bahnhofstr.34 | 34379 Calden-Fürstenwald | T 05609 2095 | Kordula.Klose@gmx.de | www.kordula-klose.de


Veranstaltung

Samstag, 30. September 2017

DAS MARIENDORFER DAMENQUARTETT im BAC-Theater in Bad Arolsen

DIE PREMIERE UND ANDERE KATASTROPHEN!
Ulrike Bollendorf-Tiemann, Birgitta Groß, Heike Portl,
Ghislaine und Thorsten Seydler.

Man trifft sich, man plaudert, man singt ... die Premiere rückt
näher!  -  Man bespricht, man diskutiert, man singt ... die
Premiere rückt immer näher!  -  Vier Charaktere, vier Befind-
lichkeiten, man singt ... die Premiere ist nah!  -  Konflikte,
Uneinigkeiten, man meditiert ... die Premiere ist ziemlich
nah!  -  Stressbewältigung, Chaosminimierung, man ignoriert
... die Premiere ist greifbar nah!
Vier Damen und ein Pianist ...

Die Premiere und andere Katastrophen…
Sa | 30. September 2017
BAC-Theater in Bad Arolsen
Eintritt: 14€/7€


BAC-Theater | In den Siepen 6 | 34454 Bad Arolsen | T 05691 877519 | www.bac-theater.de


termine melden