topok

termine

VITA DUBIA - Über die Ungewissheit des Todes und die Angst, lebendig begraben zu werden
Ausstellung

Samstag, 08. Oktober 2016
bis Sonntag, 16. April 2017

VITA DUBIA - Über die Ungewissheit des Todes und die Angst, lebendig begraben zu werden

Das Phänomen des Scheintods spielte bereits in der Antike eine Rolle, aber erst vom 17. bis ins 19. Jahrhundert im Zeitalter der Aufklärung grassierte eine regelrechte Angst, lebendig begraben zu werden, im Grab aufzuwachen und... ? Diese Problematik regte nicht nur Wissenschaflter und Ärzte zu bizarren Experimenten an, es veranlasste auch skeptische Erfinder zum Bau skurriler Experimente.

Mit diesem Thema beschäftigt sich unsere nächste Sonderausstellung: Vita Dubia. Über die Ungewissheit des Todes und die Angst, lebendig begraben zu werden. Konzipiert und entwickelt wurde die Ausstellung von den Ausstellungsmachern h neun Berlin – Büro für Wissenarchitekturen.

Ausstellungsdauer
Sa | 8. Oktober 2016 – 16. April 2017
Museum für Sepulkralkultur

 


Öffnungszeiten  
Di | Do bis So | 10–17 Uhr
Mi | 10–20 Uhr |  10–17 Uhr
Jeden Mittwoch findet um 18.00 Uhr eine öffentliche Führung statt.

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:

26. November 2016 | 20 Uhr
Edgar-Allan-Poe-late-night-show
Nichts für schwache Nerven - Geschichten des Grauens von und mit Matthias Klösel von der Theaterwerkstatt Augsburg
Eintritt: 15€ regulär | 11|€ ermässigt

2. Dezember 2016 | 20 Uhr
Exklusivführung durch die Ausstellung
Kustodin Ulrike Neurath
Eintritt: 9,50€ | 8€ ermässigt
(inkl. eines wiederbelebenden getränks)

8. Februar 2017 // 16–18 Uhr
Lehrerfortbildung
Kosten: 5 Euro

Termine auf Anfrage
Der Arzt Christoph Wilhelm Hufeland und die Lösung des Scheintod-Problems
Sonderführung für Menschen aus den Gesundheitsberufen
Dagmar Kuhle, Landschaftsplanerin, Gerold Eppler, Kommissarischer Leiter
Kosten: regulärer Eintritt
zzgl. 55€ Führungsgebühr

Museum für Sepulkralkultur | Weinbergstraße 25–27 | 34117 Kassel
T 0561 91893 0 | info(at)sepulkralmuseum.de | www.sepulkralmuseum.de


GRIMMWELT KASSEL Der 8. Zwerg
Ausstellung

Donnerstag, 24. November 2016
bis Montag, 01. Mai 2017

GRIMMWELT KASSEL Der 8. Zwerg

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7… und Achtung: 8! Ich weiß nicht, warum ich immer vergessen werde. Vielleicht, weil ich manchmal im Wald spazieren gehe, mir Geschichten ausdenke oder in anderen Märchen vorbeischaue, während meine 7 Kollegen mit wippenden Zipfelmützen zum Bergwerk wandern. Schneewittchens Prinzen habe ich deshalb leider auch verpasst. Er soll aber ganz nett sein. Dafür bin ich viel herumgekommen und kenne mich aus in den Märchen: mit Verwandlungen, Wundern und Zauberschlössern.

Große und kleine Besucher nehme ich mit in eine Märchenwelt, die sowohl Erinnerungen weckt als auch Überraschungen birgt. Kommt doch einfach mal vorbei und schaut selbst!

noch bis 1. Mai 2017

Öffnungszeiten:
Di – So | 10 – 18 Uhr
Fr | 10 – 20 Uhr
Montags geschlossen

GRIMMWELT Kassel gGmbH | Weinbergstraße 21 | 34117 Kassel | www.grimmwelt.de


termine melden