topok

kulturnews

Vernetzungstreffen der Kulturtopografie "Kassel kreativ vernetzt"

Vernetzungstreffen der Kulturtopografie "Kassel kreativ vernetzt"

Das Vernetzungstreffen der Kulturtopografie im Kasseler Kunstverein ist vorbei! Herzlichen Dank nochmal an dieser Stelle für Ihr und Euer Kommen, Zuhören und Vorstellen von Projekte und Ideen.


Mit insgesamt 80 Gästen und 20 Kurzvorstellungen war der Abend reich gefüllt und hoffentlich noch genügend Zeit für persönliche Gespräche und Kontakte knüpfen.

Wer das Treffen in diesem Jahr verpasst hat, wir sind gerade dabei eine Broschüre zu erstellen mit den 21 Kurzpräsentationen des Abends. Die Broschüre können Sie in Kürze im Kulturnetz anfragen. Allen Teilnehmern schicken wir das kleine Resumée des Vernetzungstreffens zu.

Bleiben Sie in Verbindung!

Claudia Tobisch

Verein KulturNetz Kassel | Redaktion Kulturtopografie Kassel | Untere Königsstraße 46A | 34117 Kassel | T 0561 7016275/6 | info(at)kulturtnetz-kassel.de | www.kulturnetz-kassel.de | www.kulturtopografie-kassel.de


Region Kassel kreativ vernetzt | 7. Vernetzungstreffen der Kulturtopografie

Region Kassel kreativ vernetzt | 7. Vernetzungstreffen der Kulturtopografie

Herzliche Einladung zu „Region Kassel kreativ vernetzt“!

Nun am Mittwoch, den 4. Oktober  2017  (die Veranstaltung wurde aus organisatorischen Gründen
vom August in den Oktober verschoben) findet in der
Foto: Ioana Cisek
Ziegelei Oberkaufungen das 7. Vernetzungstreffen der Kulturtopografie „Region Kassel kreativ vernetzt“ in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Kassel statt. Thematischer Schwerpunkt des diesjährigen Treffens werden Internationale Erfahrungen im Kulturbereich sein.

Folgende Aspekte internationaler Vernetzung der Kasseler Kulturszene wollen wir in die Veranstaltung einbinden: Erfahrungen von lokalen Projekten mit Partnern aus dem europäischen bzw. internationalen Ausland. Austausch von Erfahrungen von Kulturschaffenden mit Wurzeln in anderen Weltregionen, die in Kassel arbeiten und leben.

Wir laden Sie als Kulturschaffende herzlich ein, sich auszutauschen und sich zu vernetzen!
Bitte melden Sie sich rechtzeitig zum Vernetzungstreffen an, damit wir planen können!

Region Kassel kreativ vernetzt
Mi | 4. Oktober von 17 - 22 Uhr
Ziegelei Oberkaufungen
Kostenbeitrag 15€


Programm
17 Uhr Einlass und Besichtigung des Geländes
18 Uhr Eröffnung der Veranstaltung
18.30 Uhr Projektvorstellung
19.30 Uhr Netzwerken und Imbiss
20 Uhr Projektvorstellung
21 Uhr Netzwerken
Ende der Veranstaltung: ca. 22 Uhr
Viel Spaß beim Netzwerken!

Anmeldung zu Projektbörse und eigene Projektvorstellungen
Wir laden Sie ein, Ihre aktuellen künstlerischen und kulturellen Aktivitäten sowie Angebote vorzustellen. Bestimmt gibt es auch in diesem Jahr vieles Neues und Interessantes zu berichten. Woran arbeiten Sie gerade? Suchen Sie Mitstreiter? Darüber hinaus interessieren uns Projekte und Ihre Erfahrungen zu internationalem Austausch.

In Form von Kurzpräsentationen (ca. 5 Minuten freies Reden) können Sie sich mit Ihren Projekte und Ideen an diesem Abend persönlich vorstellen. Aus den Beiträgen der "Akteure" der Kurzpräsentationen stellen wir nach der Veranstaltung eine Broschüre zusammen, die Ihre Aktivitäten vorstellen sowie die Kontaktdaten aller Teilnehmer enthalten. Bitte melden Sie sich auch hierfür frühzeitig für Ihre persönliche Vorstellung an (bis zwei Wochen vor dem Termin, 15. September)

Kontakt, Information und Anmeldung
Claudia Tobisch | Redaktion Kulturtopografie c/o KulturNetz Kassel e.V. | T 0561 701627-5 und 6 | topografie(at)kulturnetz-kassel.de | www.kulturtopografie-kassel.de | www.kulturnetz-kassel.de


Das 34. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest: Aufruf zur Einreichung

Das 34. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest: Aufruf zur Einreichung

Zu seiner 34. Ausgabe lädt das Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest vom 14. bis 19. November 2017 nach Kassel ein.

Es widmet sich sowohl dem regionalen Filmgeschehen als auch dem nationalen und internationalen dokumentarischen Schaffen in all seinen Variationen. Es werden aktuelle dokumentarische und künstlerisch-experimentelle Lang- und Kurzfilme gezeigt, Medieninstallationen in der Ausstellung Monitoring präsentiert und Audiovisuelle Performances und VJ-Sets in der DokfestLounge aufgeführt.
Außerdem nehmen wir aktuelle Themen der Netzkultur unter die Lupe, laden zu Diskussionen über Film und Kunst und bieten ambitionierten Nachwuchsfilmemacher/innen praxisbezogene Veranstaltungen und Möglichkeiten zum Netzwerken. Als Festival mit internationaler Ausrichtung, einem starken Fokus auf neue Medien und der Vielfalt präsentierter Formate und Formen ist das Kasseler Dokfest mit seinem Profil einzigartig.

Im Rahmen des Kasseler Dokfestes werden vier Preise vergeben, die Preisgelder in Höhe von insgesamt 12.000 Euro sowie ein Produktions-Stipendium im Wert von 8.000 Euro umfassen:

- Goldener Schlüssel (5.000 €) für die beste dokumentarische Nachwuchsarbeit, gefördert durch die Stadt Kassel
- Goldener Herkules (3.500 €) für eine herausragende Produktion aus Nordhessen, gestiftet von der Machbar GmbH, Agentur für Unternehmenskommunikation mit Hauptsitz in Kassel
- Golden Cube (3.500 €) für die beste Installation der Ausstellung Monitoring, vergeben durch das Kasseler Softwareunternehmen Micromata GmbH
- junges dokfest: A38 Produktions-Stipendium Kassel-Halle in Kooperation mit Werkleitz - Zentrum für Medienkunst (ausgestattet mit bis zu 3.000 € Unterhalts- und max. 1.000 € Reisekosten sowie Sachleistungen im Wert von bis zu 4.000 €), unterstützt durch die Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)

Seit 2015 wird zusätzlich ein Ehrenpreis (nicht öffentlich ausgeschrieben) für das Werk von etablierten Filmschaffenden vergeben, die sich durch besonders innovative Leistungen in Film und Kunst hervorgetan haben und mit dem Kasseler Dokfest und/oder der Region verbunden sind. Der Preis wird von der Hübner GmbH & Co. KG gestiftet und ist mit 3.000 € dotiert.

Wir laden ab sofort alle Filmemacher/innen, Künstler/innen, VJs, Verleiher/innen, Produzent/innen, Galerist/innen, Hochschulen und Institutionen ein, sich mit aktuellen Arbeiten und Projekten für die einzelnen Sektionen des 34. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestes zu bewerben. Einsendeschluss ist der 07. Juli 2017. Die Anmeldung ist online unter www.kasselerdokfest.de/submit möglich.

Ausführlichere Informationen zum Kasseler Dokfest, druckbare Logos, Bildmaterial der letzen Ausgabe etc., finden Sie im Pressebereich unserer Website.

Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an Marie Kersting press(at)kasselerdokfest.de

Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest c/o Filmladen Kassel e. V. | Goethestraße 31 | 34119 Kassel | T 0561 707 64 21 | Fax 0561 707 64 33 | press(at)kasselerdokfest.de | www.kasselerdokfest.de


Gewinner des Förderprogramms Kulturkoffer aus Nordhessen

Gewinner des Förderprogramms Kulturkoffer aus Nordhessen

5 Projektträger aus Nordhessen werden in 2017 das Spektrum kultureller Angebote für Kinder und Jugendliche wesentlich erweitern können. Möglich wird dies durch das Förderprogramm KULTURKOFFER vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Ziel des Kulturkoffers ist, Kinder und Jugendliche in Hessen frühzeitig für Kunst und Kultur zu begeistern und ihnen unabhängig von Herkunft, Wohnort oder Umfeld kulturelle Teilhabe zu ermöglichen. Die WELL Being Stiftung ist Teil eines Netzwerks, das verantwortliches Handeln für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und deren Familien in Nordhessen in den Mittelpunkt seiner Aktionen stellt. Die Stiftung fördert zum einen Projekte und Initiativen in der sozialen und kulturellen Bildungslandschaft und ist zum anderen auch in eigenen operativen Projekten tätig.

Ein Projekt mit regelmäßigen Angeboten ist das raumlabor, hier laden Mareike Wieland und Birgit Emser Kinder und Heranwachsende ein, in einem Werkatelier zusammen mit Künstler*innen aus verschiedenen Sparten Raum, Zeit und Bewegung zu erforschen. Im Förderzeitraum 2017 können im raumlabor mit gleich zwei KULTURKOFFER fortlaufende Angebote realisiert werden:

: im Kunst- und Begegnungs-Projekt JETZT: HIER erkunden junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung Kassel auf kreative Weise (Weiterentwicklung des Projektes :vom Ankommen)

: in der Projekt-Reihe farbenspiele..,- tauchen Kinder bei bildender Kunst und Tanz in das Wesen der Farben ein

Wir freuen uns über KULTURKOFFER-Kooperationen mit dem Kindergarten Sara-Nußbaum-Haus, dem Spielhaus Weidestrasse, dem Verein Kunst und Integration e.V. sowie dem Jugend- und dem Kulturamt der Stadt Kassel, wie auch darauf, daß wir mit Kasseler Kunst- und Tanzschaffenden, die sich auch in der kulturellen Bildung engagieren, Projekte realisieren können, mit dabei sind Bettina Helmrich, Henning Lutze, Sascha Nelle, Adam Vickery, Ulrike Seilacher, René Alejandro Huari Mateus, Martha Isabel León Castaño, Susanne Wagner u.a.

Das Koordinierungsteam der Landesvereinigung kulturelle Bildung e.V. (LKB) veranstaltete am 28. April den Praxiskurs „Umgang mit Zuwendungen im Modellprojekt Kulturkoffer, zu dem 7 Projekte aus Kassel, Marburg ud Darmstadt in den Stiftungsräumen im Kasseler Kulturbahnhof zusammenkamen.
 

Eine Kurzbeschreibung der Kasseler Projekte:

Buchkinder Kassel e.V.
Kinder tauchen beim Projekt erzähl.WERKSTART. in die Themen Trickfilme, Graphic Novel, Illustration, Siebdruck, Street-Art und Typografie ein

Theater3 Hasen oben, Ottrau-Immichenhain
Mit dem Projekt Kultur-Anstifter-Mobil. Über den Gartenzaun entdecken Kinder und Jugendliche auf künstlerische Weise ihre Region

Circus Rambazotti
Kinder und Jugendliche stellen mit Circo la Pampa eine Show aus Artistik, Tanz, Musik, Clownerie und Theater auf die Beine

WELL Being Stiftung
im Kunst- und Begegnungs-Projekt JETZT: HIER erkunden junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung Kassel auf kreativeWeise

in der Projekt-Reihe farbenspielen..,- tauchen Kinder bei bildender Kunst und Tanz in das Wesen der Farben ein

Mehr Infos zum KULTURKOFFER: www.kulturkoffer.de